Bitte beachten Sie folgende aktuelle Information zu Covid-19:
Wir freuen uns, dass wir auf Basis unseres Hygienekonzeptes und der Corona-Schutzverordnung vom 2. November weiterhin begleitete Seebestattungen anbieten können. Weitere Informationen erhalten Sie hier .
 

Wir freuen uns, dass wir auf Basis unseres Hygienekonzeptes und der Corona-Schutzverordnung vom 2. November weiterhin begleitete Seebestattungen anbieten können. Die genauen Bestimmungen richten sich nach den Hygienekonzepten und Beschränkungen, die für das jeweilige Schiff und den Abfahrtshafen gelten.

Wir bitten darum, die Beisetzungen nur im engsten Familienkreis zu begleiten.

In den Häfen Kiel-Strande, Lübeck-Travemünde, Gelting Mole an der Flensburger Förde, Büsum und Cuxhaven besteht die Möglichkeit, ganzjährig 20 Gäste an Bord zu nehmen.

Im Hafen List auf Sylt gelten weiterhin 12 Personen an Bord unseres Schiffes Northstar.

Seebeisetzungen in anderen deutschen Häfen können nach Absprache ebenso das ganze Jahr durchgeführt werden.



An Bord ist das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes verpflichtend, es gelten die üblichen Regeln zu Abstand, Hygiene und Körperkontakt.

Alle Regeln und Beschränkungen dienen Ihrer Gesundheit und der Gesundheit unserer Mitarbeiter. Gleichzeitig bemühen wir uns, die Zeit an Bord dem Anlass entsprechend angenehm zu gestalten.

Sie erreichen uns telefonisch

Das Team der DSBG
Haben Sie Fragen zu unseren Schiffen oder zum Ablauf der Seebestattung? Benötigen Sie Informationen über notwendige Formalitäten? Oder haben Sie eine andere Frage rund um die Seebestattung?
Wir beraten Sie gern! Rufen Sie uns einfach an:
Telefon0431 - 66 67 87 0
 

Die DSBG

In der Deutschen See-Bestattungs-Genossenschaft haben sich mehr als 400 Bestattungsunternehmen zusammengeschlossen, die einen hohen Standard und einen würdigen Rahmen für Beisetzungen zur See gewährleisten.
Die DSBG ist die größte deutsche Reederei für Seebestattungen. Sie verfügt über eigene Schiffe mit festen Besatzungen und bietet Beisetzungsfahrten von fast allen deutschen Häfen in der Nord- und Ostsee an, sowie international in allen Meeren der Welt.